Pferde gesund halten

Animal, Horses, Fauna, Nature, Cavalry, Sea, Galopping

Pferde erfreuen sich bei der ganzen Familie sehr großer Beliebtheit. Ein Pferd benötigt Liebe – nicht Dominanz!
Aber, leider ein Großteil der Pferde heute nur noch ein durchschnittliches Alter von 8 Jahren erreicht. Die häufigsten Krankheitsursachen sind chronische Hufgeschwüre, Atemwegserkrankungen, Entzündungen der Haut und Magenbeschwerden sowie falsche Ernährung.
Man benötigt mehr als nur eine vage Ahnung davon, was ein Pferd benötigt und was nicht um ein Pferd artgerecht und gesund halten zu können. Der Pferdebesitzer sollte sehr genau über Krankheiten und deren Ursachen wissen. Nur so lässt sich die Pferde Gesundheit erhalten.
Einige Tipps, wie Ihre Pferde gesund halten können:
– Die Luft im Stall sollte niemals zu trocken, zu feucht und schon gar nicht modrig sein, weil so chronische Erkrankungen der Atemwege entstehen.
– Heu und Hafer liefern oft nicht alle Mineralien und Spurenelemente, die ein Pferd braucht. Mineralfutter versorgt Pferde mit erforderlichen Mineralen und Vitaminen, wenn das Grundfutter nicht reicht.
– Halten Sie Ihr Pferd mobil! Kräftigen Sie Herz und Kreislauf schlapper Pferde mit Intervall-Training. Fangen Sie mit dreimal einer Minute Galopp im Wechsel mit einer Minute Schritt an. Steigern Sie dann bei gleichem Tempo die Wiederholungszahl und die Dauer der Gallopeinheiten. Wiederholen Sie diesen Training ein bis zweimal wöchentlich.
– Achten Sie auf eine schlanke Form Ihres Pferds. Das hilft dem Stoffwechsel. Übergewichtige Pferde leiden häufiger an verschiedenen Krankheiten. Häufigster Auslöser für Übergewicht ist Bewegungsmangel in Kombination mit zu viel Krautfutter.
– Setzen Sie Ihr Pferd täglich an die frische Luft. Pferde sind Frishluft-Fanatiker und müssen täglich raus. Sie verfügen über eine natürliche Klimatoleranz und können sich bei artgerechter Haltung den Jahreszeiten mühelos anpassen.

Pferdepflege
Pferde brauchen viel Aufmerksamkeit und Pflege. Die Pferdepflege ist sehr wichtig für das Wohlbefinden, Gesundheit und Sauberkeit Ihres Pferdes. 

 1. Das Fell
Das Fell wird mit Striegel und Kardätsche gepflegt. Durch das Striegeln wird nicht nur der Dreck und Schlamm entfernt, sondern auch es werden die Muskeln massiert und die Durchblutung gefördert.
2. Die Hufe
Hufpflege ist besonders wichtig für das Pferd. Sie müssen unbedingt jeden Tag ausgekratzt werden, damit sich kleine Steinchen darin festsetzen.
3. Die Mähne
Die tägliche Pflege kann sonst jedesmal ungewollt zu viele Haare ausreißen. Bei der besonderen Pflege kann die Mähne also verlesen werden und/oder mit einem Mähnenkamm vorsichtig durchgekämmt werden.
4. Der Schweif
Der Schweif hilft dem Pferd dabei sich gegen Insekten und lästige Fliegen zu wehren. Weil die Haare nur sehr langsam nach wachsen, soll man vorsichtig beim Putzen des Schweifs sein. 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *